Familienrecht

Rechtsanwaltskanzlei Millich - Familienrecht stets aktuell

Fälle und Rechtsfragen im Bereich des Familienrechts sind in der Regel mit großen Emotionen - positiven wie negativen - verbunden. Die kompetenten Anwälte der Rechtsanwaltskanzlei Millich beraten und vertreten Sie, um Ihre Interessen durchzusetzen. Eine sachliche, fachgerechte Unterstützung durch unsere Rechtsanwälte hilft, in sensiblen Familienrechtsstreitigkeiten einen kühlen Kopf zu bewahren und wieder positiv in die Zukunft zu sehen.

Hochzeit und Ehevertrag

Als Fachanwältin für Familienrecht in der Rechtsanwaltskanzlei Millich berät Astrid Millich Sie gerne vor der Eheschließung über deren rechtlichen Auswirkungen. Sie greift dabei auf langjährige Berufserfahrungen zurück und kann Ihnen umfassend alle wichtigen juristischen Details rund um den schönsten Tag in Ihrem Leben und Ihre gemeinsame Zukunft erklären. Auf Wunsch entwirft Rechtsanwältin Millich für Sie zudem einen Ehevertrag. Wenden Sie sich auch gerne bezüglich der Regelungen für nicht eheliche Lebensgemeinschaften oder bei Fragen zu gleichgeschlechtlichen Lebenspartnerschaften an sie.

Sorgerecht, Umgangsrecht und Kindesunterhalt

Im Falle einer Trennung sind das Sorgerecht, das Umgangsrecht und der Kindesunterhalt besonders sensible Themen. Hier ist es wichtig, das Wohl der Kinder in den Fokus zu stellen und sachlich und angemessen alle Einzelheiten zu regeln. Die Fachanwältin Astrid Millich betrachtet in Fragen des Familienrechts jeden Fall ganz individuell, um gemeinsam mit Ihnen die beste Lösung zu erarbeiten.

Trennung, Scheidung und Ehegattenunterhalt

Gerne beraten wir Sie umfassend betreffend aller juristischen Fragen rund um Ihre Trennung bis hin zur Scheidung und zeigen Ihnen Ihre Rechte auf. So steht beispielsweise dem wirtschaftlich schwächeren Ehegatten ein Trennungsunterhalt, dessen Höhe sich an den Einkünften des wirtschaftlich stärkeren und leistungsfähigeren Ehegatten orientiert, bis zur Rechtskraft der Scheidung zu. Mit Rechtskraft der Scheidung verfällt der Anspruch auf Trennungsunterhalt. Diesbezüglich ist dann im Anschluss an die durchgeführte Scheidung gegebenenfalls zu prüfen, ob nachehelicher Unterhalt verlangt beziehungsweise gezahlt werden muss.

Haus und Vermögen

Im Falle einer Trennung oder Scheidung müssen viele Besitzansprüche geklärt werden. Die gemeinsamen Güter, sowohl Besitztümer wie ein gemeinsames Haus als auch das bestehende Vermögen müssen entweder nach individuellen Vorstellungen oder nach gesetzlichen Regelungen aufgeteilt werden. Um Sie bei diesem wichtigen Schritt zu unterstützen und um zu verhindern, dass Sie bei der Vermögensaufteilung benachteiligt werden, steht Fachanwältin Astrid Millich von der Rechtsanwaltskanzlei Millich Ihnen bei Fällen des Familienrechts kompetent zu Seite.

Hochzeit und Ehevertrag

Als Fachanwältin für Familienrecht in der Rechtsanwaltskanzlei Millich berät Astrid Millich Sie gerne vor der Eheschließung über deren rechtlichen Auswirkungen. Sie greift dabei auf langjährige Berufserfahrungen zurück und kann Ihnen umfassend alle wichtigen juristischen Details rund um den schönsten Tag in Ihrem Leben und Ihre gemeinsame Zukunft erklären. Auf Wunsch entwirft Rechtsanwältin Millich für Sie zudem einen Ehevertrag. Wenden Sie sich auch gerne bezüglich der Regelungen für nicht eheliche Lebensgemeinschaften oder bei Fragen zu gleichgeschlechtlichen Lebenspartnerschaften an sie.

Regelung des Kindesunterhalts

Im Falle einer Trennung sind das Sorgerecht und der Kindesunterhalt besonders sensible Themen. Hier ist es wichtig, das Wohl der Kinder in den Fokus zu stellen und sachlich und fair alle Einzelheiten zu regeln. Die Fachanwältin Astrid Millich betrachtet in Fragen des Familienrechts immer jeden Fall ganz individuell, um gemeinsam mit Ihnen die beste Lösung für alle Beteiligten zu finden.

Trennung, Scheidung und Ehegattenunterhalt

Gerne beraten wir Sie umfassend betreffend aller juristischen Fragen rund um Ihre Trennung bis hin zur Scheidung und zeigen Ihnen Ihre Möglichkeiten auf. So steht beispielsweise dem wirtschaftlich schwächeren Ehegatten ein Ehegattenunterhalt zu. Direkt im Anschluss an eine Trennung muss deshalb vom wirtschaftlich stärkeren Ehegatten ein Trennungsunterhalt gezahlt werden, der sich an dessen Einkünften orientiert. Nach dem Vollzug der Scheidung verfällt der Anspruch auf Trennungsunterhalt, je nach dem individuellen Fall kann ein nachehelicher Unterhalt geltend gemacht werden.

Haus und Vermögen

Im Falle einer Trennung oder Scheidung müssen viele Besitzansprüche geklärt werden. Die gemeinsamen Güter, sowohl Besitztümer wie ein gemeinsames Haus als auch das bestehende Vermögen sollten nach Möglichkeit fair aufgeteilt werden. Um Sie bei diesen wichtigen Schritten zu unterstützen und um zu verhindern, dass Sie bei der Vermögensaufteilung benachteiligt werden, steht Fachanwältin Astrid Millich von der Rechtsanwaltskanzlei Millich Ihnen bei Fällen des Familienrechts kompetent zur Seite.